Maritime Deko selbermachen geht ganz einfach

Maritime Deko selber machen - Bilderrahmen

Ich liebe es, das Haus je nach Jahreszeit, Feierlichkeit oder zu Festen neu zu dekorieren und tue das auch regelmäßig. Was aber wenn die Feiertage vorbei sind und auch lange kein Fest mehr ansteht? Dann brauche ich eine Deko, die neutral ist & zu jeder Jahreszeit passt. Und dann hole ich mir maritimes Flair mit hübschen Dekostücken ins Haus und am liebsten ist es mir, wenn ich kreativ werden und die maritime Deko selbermachen kann.

Wie ich das mache und welche Teile und Accessoires ich dafür verwende, die man entweder kostenlos im Wald oder am Strand bekommt oder aber günstig einkaufen kann, möchte ich Euch in diesem Blogpost verraten.

Muscheln – einfach und schön

Die einfachste maritime Deko zum selbermachen sind natürlich Muscheln! Jeder von Euch war schon mal zum Muscheln sammeln, kramt also gerne die alte Kiste mit den Muscheln raus und dekoriert sie hübsch auf Tischen, Ablagen oder Kommoden.

Wenn Ihr keine Muscheln mehr habt, dann fahrt raus – für ein Wochenende ans Meer und sammelt dort fleißig. Wenn Du natürlich in der Stadt wohnst und der nächte Strandbesuch in weiter Ferne liegt, dann findet man in den gängigen Dekoläden tolle Dekomuscheln.

Maritime Deko selber machen - Muscheln

Hübsch sehen Muscheln auch in einem Glas aus – da ist mehr definitiv mehr und wird Euch hoffentlich gefallen.

Holz als natürliches Dekoelement

Treibholz oder kleinere Baumstämme wirken auch klasse und vor allem so natürlich – das Tolle ist, dass man sie auch für andere Dekorationen weiterverarbeiten kann. Diese kann man natürlich entweder am Strand, Baumstämme aber auch im Wald finden.

Maritime Deko selber machen - Holz2

Wichtig ist, dass sie schon einigermaßen trocken sind oder Ihr sie einmal gut trocknen lasst, nicht dass sie dann in der Wohnung schimmeln. Um die maritime Deko mit Ästen oder Stämmen selber zu gestalten, helfen auch kleine Accessoires, wie Anhänger oder Blüten. In meinem Beispiel sind es kleine Zweige. Diese habe ich in einen neutralen Metallbehälter gegeben und mit Anhängern und Muscheln dekoriert.

Stoffe als Bildmotive nutzen

Was ich total gerne mache, sind Stoffe in Bilderrahmen zu spannen. In dem Fall hilft es mir, wenn ich meine maritime Deko selber machen möchte. Ich bleibe aber trotzdem flexibel – ein weißer Rahmen und verschiedene Stoffe und ich kann immer wieder ein neues Dekokonzept schaffen. Die Stoffe sind ja schnell ausgetauscht.

Maritime Deko selber machen - Bilderrahmen

In diesem Fall habe ich mich natürlich für den coolen Stoff Schiffe und Anker entschieden und bin total happy mit meiner Wahl. Ich finde, es passt super ins Konzept.

Unterschiedliche maritime Stoffe & Meterware findet Ihr bei Mit Liebe dekoriert auch in kleinen Abmaßen. Das macht es möglich erst einmal zu testen oder ein kleines Bild zu gestalten und ggf. danach mit der Meterware weitere Dekoelemente zu nähen oder zu gestalten.

Stoffmuster Mix als Stilelement

Neben den Bilderrahmen, die man natürlich auch mit mehreren zueinander passenden Stoffen dekorieren kann, nutze ich verschiedene Stoffe auch in der Tischdeko oder aber auf Stühlen und der Couch.

Mit diesen hübschen maritimen Kissen und verschiedenen Stoffen gelingt es mir immer wieder eine frische Atmosphäre in mein Wohnzimmer, Eingangsbereich oder aber auch ins Gästezimmer zu bringen.

Zur Zeit habe ich die Sitzfläche im Eingangsbereich mit einem gestreiften Stoff umhüllt und mit zwei Kissen dekoriert. Eines klassisch maritim, das andere ein anderer (dezenterer) Streifenstoff, der einen schönen Kontrast bildet.

Als kleines Accessoires an der Wand passt ein Schild gut, in meinem Fall das Beach Schild.

Maritime Deko selber machen - Schild Beach

Wie gefällt es Euch? Ich freue mich auf Eure Kommentare und Inspirationen zum Thema maritime Deko selbermachen!

Du bist auf Pinterest aktiv? Dann pinne gerne dieses Bild:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.