Ostereier nähen als Deko für den Osterstrauch

Ostereier nähen als Deko für den Osterstrauch

Du suchst nach neuen Ideen für Deine Osterdeko, denn die alten Accessoires dekorierst Du seit Jahren und da darf es gerne mal was Neues sein – dann schlagen wir Dir vor, dieses Ostereier zu nähen – so süß! Die Anleitung dazu findest Du hier – entweder im Text oder aber im Video! Eine tolle Idee für Deinen Osterstrauch drinnen und draußen oder aber als Geschenkidee zu Ostern für Deine Familie und Freunde!

Anleitung zum Ostereier nähen – 10 Stück 

Du benötigst

  • Stoffe oder Stoffreste
  • Kordelband
  • eine Nähmaschine
  • Garn
  • Füllung für die Ostereier (Watte, Plastikfolie oder Flocken)

Schaue Dir das Video an und nutze die Anleitung, um die Deko für Deinen Osterstrauch dieses Jahr selber zu nähen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schritt 1

Schneide aus Deinen Stoffen 10 Ostereiern aus. Behalte noch Stoff über, denn Du benötigst ihn in Schritt 3 wieder. 

Die Ostereier sollten so ca. eine Höhe von 8-9cm und eine Breite von 6cm haben. Dafür gibt es aber auch tolle Schablonen.

Solltest Du keine Stoffe dafür haben, dann findest Du hier schöne Stoffe aus beschichteter Baumwolle oder Wachstuch. Besonders passend sind Motive mit Vögeln, Rosen, Punkten, Blumen, Schmetterlingen oder Shabby Chic Motiven. 

Schritt 2

Nun schneidest Du 10 kleine Vierecke (3x3cm) aus und bindest 10 kleine Schleifen aus dem Kordelband. Zusätzlich schneidest Du die Kordel in 10 Stücken à ca. 12cm – somit hat die Aufhängung eine Höhe von 6cm.

Schritt 3

Nimm Dir nun 1 Osterei und lege es auf ein größeres Stück Stoff mit demselben Motiv und nähe das Osterei auf den Stoff, so dass das Motiv auf beiden Seiten außen / sichtbar ist. Lasse oben an der Spitze des Eies etwas Freiraum, den Du noch nicht zunähst. Dort füllen wir das Ei in Schritt 4. 

Danach schneidest Du das Ei vorsichtig aus dem großen Stoffstück aus. 

Gehe so mit allen 10 Ostereiern vor und wechsle gerne die Motive ab, um mehr Vielfalt in Deine Deko zu bringen! 

Schritt 4

Nun füllst Du die Ostereier – nutze dazu, was Du da hast: Es können Flocken sein, Reste einer Plastiktüte (ideal für die Verwendung draußen im Garten oder auf dem Balkon) oder aber Watte. 

Schritt 5

Nimm nun ein kleines Viereck, falte es mehrmals in der Mitte und nähe es mit der Nähmaschine in der Mitte zusammen, so dass eine süße Schleife entsteht. Wiederhole dies mit allen Vierecken. 

Schritt 6 

Nun geht es daran, die Ostereier zu zunähen. Nimm Dir dazu ein Kordelband (noch nicht die Schleife aus der Kordel), das Du in Schritt 2 zugeschnitten hast und platziere es in der Mitte des Ostereis – an der Spitze zwischen Vorder- und Rückseite. Nähe nun das Osterei oben zu. 

Schritt 7

Im nächsten Schritt nähst Du noch die Schleife aus dem Viereck und die Schleife aus der Kordel auf das Ei und erhältst so eine süße Deko für deinen Osterstrauch im Garten oder im Haus. 

Ostereier selber machen und verschenken

Eine tolle und einfache Idee, ist es dieses Jahr die Ostereier für die Osterdeko einfach selber zu nähen – mit Stoffen aus dem Shop Mit Liebe dekoriert findest Du immer die richtigen Motive und Stoffe. Nähe Ostereier für Dein Zuhause oder den Garten oder verschenke sie dieses Jahr als kleine Aufmerksamkeit zu Ostern oder in der Zeit davor. Eine schöne Überraschung für Deine Mama, Schwester, Oma, Tante oder Freundin! 

Je nachdem, welche Art Stoff Du für die Ostereier verwendest, kannst Du sie auch individuell verwenden: Ostereier aus beschichteter Baumwolle kannst Du an Sträuche (für die Deko auf dem Tisch) hängen (im Haus oder der Wohnung oder draußen) und Ostereier aus Wachstuch eignen sich für die Verwendung im Garten – diese dürfen auch nass werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.